• Hacki Hackisan - Abstrakte Welt 2

  • Hacki Hackisan

  • Hacki Hackisan - Abstrakte Welt

  • Hacki Hackisan - Abstrakte Welt 2

  • Hacki Hackisan

HACKI HACKISAN - www.hackisan.de

Musik ist erst der Anfang!

eBook: Songwriting - Songtext

Subcategories from this category:

Festival, Middle Ages

Review: Medieval Feast at Stettenfels Castle 2017

This weekend the Medieval Castle Feast at Stettenfels Castle took place again. On April 29th to Mai 1st 2017 there was a big meeting of farmers, merchants, squires, castle ladies, knights and nobles to celebrate the Castle Feast together. "City air makes you free" was the motto of the 13th Medieval Castle Feast this year.

The parking was at the big Bosch area again and shuttle busses brought the visitors to the Feast. The shuttle busses and the knight tournaments were included. For kids till size of a sword the entrance was free.

This year as well more than 300 participants brought back to life the historical castle complex with its towers, vaults and courtyards. Musicians played dance music and in my opinion they could be much more of them because of them and because of the ambience of the castle and because of the medievally dressed people you are taken back to the Middle Ages and you are taken back to the ages of knights and kings.

As well for the small warriors at the castle moat there were a lot of opportunities to join handicrafts and games.

Craftsmen and merchants offered the visitors their goods, food and refreshments. Among other things there was a wood oven bakery with delicate flame-cakes. Another offered oriental open-faced pies with a lot of vegetables and delicious sauces. Additionally there was the Confiserie Médiéval with sweet bun which looked like delicious round specialties. Moreover one offered Crêpes with sweet or solid topping. You could find great food like the Barbarian Spit with exquisite turkey and bread dough on a spit and many other roasted and boiled delights. Fresh beer, sweet mead and excellent mead beer complement the offer. Everyone could find here something for his or her own personal taste. The one who couldn't find anything to eat was lost anyway.

Further attractions were goats and a racka which is an old Hungarian and protected sheep race with long dangerous looking and impressing horns. There was also a comfortable looking tub with pleasant warm water which was inviting for everyone who were in need of a bath or who felt like bathing. The falconry Bielriet had about 20 wonderful animals there, from little brown owls to a big steppe eagle. They offered to take a picture with a bird you like on your hand. The harris' hawk Kira not even weighed one kilogram but the weight became heavy the longer you had the majestic bird of prey on your hand. The nice and fancy built up camps which not just looked attractive and comfortable took you back into ages where you had to fight to survive. In front of many camps there was a fire burning and changed the atmosphere around the Stettenfels Castle into a unforgettable experience.

Highlight of the Castle Feast were the great knight tournaments and the presented battle of Wüstenhausen which was a historic combat that was shown on the last day of the Castle Feast.

Also this time it was an adventure for everyone and I'm looking forward to visiting the next medieval Feast at Stettenfels Castle next time again.

Further information on www.stettenfels.de

All pictures taken by Hacki Hackisan with Canon EOS 70d.*

* These are Affiliate-Links. If you use these links to buy something then you will support my art and me without extra cost. ;-)
Thanks for your support!
Continue reading
  3294 Hits
  0 Comments

Review: Summer Breeze 2016

Summer Breeze 2016 (17.08. - 20.08.2015)


Video: Hackisan unterwegs - Summerbreeze 2016

  • Auch dieses Jahr war es so, dass durch die Anreise am Dienstag, sich die übrige Anreise viel mehr entspannt hatte. Die Wartezeiten bis zur Schleuse war nicht der Rede wert.

  • Auf dem Platz, wo wir dieses Jahr waren, gab es weder Platzeinweiser noch eine Einweisung der Fahrzeuge. Wir reservierten einfach wild darauf los, soviel Platz, wie wir eben dachten zu brauchen. Es juckte keinen, wie wir unsere Fahrzeuge und Zelte gestellt hatten.

  • Zwar habe ich nicht so viele Bands gesehen wie letztes Jahr, was an reiner Bequemlichkeit lag. Ich war dieses Jahr einfach zu faul und zu k.o. um den Arsch hoch zu bekommen und auf das Festivalgelände zu laufen. Irgendwie war dieses Jahr der Wurm drin. Ich weiß auch nicht.

  • Auch dieses Jahr war mein Highlight: der Barbarenspieß: Brot gewickelt um einen Stock und zwischendrin immer wieder ein Stück Geflügelfleisch, top gewürzt. Einfach köstlich.

Continue reading
  2868 Hits
  0 Comments

Review: Summer Breeze 2015

Summer Breeze 2015 (12.08. - 15.08.2015)


Video: Hackisan unterwegs - Summerbreeze 2015 - Rock 'n' Roll und dicke Titten

  • Also ich hatte das Gefühl, dass durch die Anreise am Dienstag, sich die übrige Anreise etwas entspannt hat, von den Wartezeiten bis zur Schleuse. Wir sind zwar recht früh losgefahren (4:30-5 Uhr) und waren ca. 6:30 Uhr da und konnten ohne in der Schlange zu stehen, direkt an die Schleusen fahren, die allerdings erst um 8 Uhr aufmachten, also mussten wir dennoch kurz warten, doch keine 3...4...5 Stunden wie die letzten Jahre.

  • Dieses Jahr legten die Platzanweiser besonderen Wert auf Ordnung bei der Platzvergabe und beim Einparken - kein Platz wurde unnötig verschenkt. Die Autos standen alle in Reih und Glied und nicht kreuz und quer. Das kam mir die letzten Male nicht so vor, darauf wurde dieses Jahr mehr geachtet. Jedenfalls hatte ich den Eindruck.

  • Keine Ahnung, ob es letztes Jahr schon so war, jedoch erfuhr ich dieses Jahr zum ersten Mal vom Verbot von Planschbecken und Spritzpistolen, sowie Wassersprühflaschen. Planschbecken verstehe ich, da es einfach zu viel Wasser fasst und somit verschwendet und wenn man es ausleert alles matschig wird. Bei Spitzpistolen verstehe ich es insoweit, wenn sie aussehen wie richtige Waffen und dass alles was Waffen sind oder nach Waffen aussieht verboten ist, das ist klar. Aber Wassersprühflaschen, das verstehe ich nicht. Sie fassen nicht viel Wasser und ob ich mir nun ein paar Liter ins Gesicht und auf den Körper schütte oder ob ich das Wasser fein zerstäube, um mich abzukühlen ist doch kein Unterschied. Zumal ich mit den Sprühflaschen noch Wasser spare, da ich durch das Zerstäuben viel weniger Wasser verschwende. In dieser Hitze wären sie eine willkommene Abkühlung gewesen...bzw. Es war eine willkommene Abkühlung, denn reingeschmuggelt haben wir die Teile trotzdem. Das Verbot fand ich lächerlich. Solang man sich selbst damit abkühlt, mit Wasser und andere damit nicht belästigt oder mit anderen ekligen Flüssigkeiten füllt. Ja ich weiß, Vollidioten gibt es überall! Es war heiß, unglaublich heiß und in der prallen Sonne, ohne abkühlendes Wasser, fast nicht aushaltbar. Deshalb war ich regelrecht dankbar für (hoffentlich ausreichend)Wasserstellen auf den Zeltplätzen, um seine Hände zu waschen, Wasser zum Kochen zu holen oder um sich einfach abkühlen zu können, in der Hitze. Bei uns war zum Glück eine Wasserstelle in der Nähe. Wie es an anderen Stellen auf dem Zeltplatz aussah, konnte ich nicht in der Gesamtheit erfassen.

Continue reading
  2995 Hits
  0 Comments

Review: Summer Breeze 2013-2014

Summer Breeze 2014


Video: Hackisan unterwegs - Summerbreeze 2014


Summer Breeze 2013


Video: Hackisan unterwegs - Summerbreeze 2013
Continue reading
  2932 Hits
  0 Comments

Language

Latest Blog Posts

Most Popular Posts

Share